Angebot

Und alles ist möglich

Teilvorgespanntes Glas - TVG

TVG wird wie das vollvorgespannte ESG einem thermischen Vorspannprozess unterzogen, die Abkühlphase vollzieht sich jedoch bei TVG langsamer. Dadurch bekommt man das Glas mit geringeren Spannungsunterschieden zwischen dem Kern und den Oberflächen.

Nach dem Bruch zerfällt das Glas nicht in kleine Stücke wie ESG, sondern es entstehen Risse, die radial von Bruchzentrum zu Scheibenrändern verlaufen und die Bruchscheibe bleibt in der Regel im Einbaurahmen. Dieses Glas wird vor allem als Bestandteil von laminierten Glasscheiben verwendet. Bei Bruch ist VSG aus TVG steifer als VSG aus ESG.

Die gesetzlichen Anforderungen an teilvorgespanntes Glas sind in PN-EN 1863 festgelegt.

PROZESS GLASDICKE MINDESTGRÖSSE MAXIMALE GRÖSSE
Vorspannen Od 4 do 19 mm 80 X 275 mm 3210 X 7000 mm

Teilvorgespanntes Glas